grundsteuereinfach.de

Alles was du zur oder über die Grundsteuer wissen musst

Mindestwert

geschrieben von Hermann del Campo,

Letzte Aktualisierung 2 months ago

Mindestwert

Der Mindestwert kommt bei Immobilien dann zum Einsatz, wenn diese zwangsversteigert werden oder diese schnell und kurzfristig verkauft werden soll. Hierbei handelt es sich um eine Schätzung des Verkaufspreises. Natürlich kann der Mindestwert aber auch sehr hoch angesetzt sein und Sie möchten mindestens einen bestimmten Betrag. Somit ist der Mindestwert auch relativ zu sehen.

Wann verwendet man den Mindestwert?

Bei Zwangsversteigerungen wird in der Regel ein Mindestwert angesetzt, welcher auf jeden Fall erzielt werden muss, damit die Immobilie oder das Grundstück verkauft wird. Hier geht es aber meist um die untere Grenze, die der Bieter bieten muss.

Zudem ist der Mindestwert auch eine Einschätzung bei Familieninvestments. Der Anleger sieht anhand des Mindestbetrags auch, wie hoch sein Risiko bei einer Anlage ist.

Gerne wird der Mindestwert auch angesetzt, wenn zu viele Interessenten für eine Immobilie vorhanden sind. Jeder muss sein Gebot abgeben, wobei der Mindestbetrag auf jeden Fall erreicht werden muss.

Wie erfolgt die Berechnung?

Bei der Berechnung des Mindestwertes werden die Immobilienpreise in der Gegend für gleichwertige Immobilien verglichen. In der Regel wird die Statistik von Experten erhoben, die die marktüblichen Preise auch besser im Auge haben.

Die Regel ist der Mindestwert jedoch nicht, denn eigentlich wird eine Immobilie begutachtet und der Preis realistisch berechnet. Dies ist bei Zwangsversteigerungen nicht der Fall, da die Immobilie in jedem Fall verkauft werden soll. Somit macht der Mindestwert das Bieten auch attraktiver.

Darf man eine Immobilie unter Marktwert verkaufen?

Grundsätzlich gibt es kein Gesetz, das etwas Gegenteiliges besagt. Somit können Sie den Mindestwert auch selbst ansetzen. Jedoch sollten Sie aufpassen, wenn es sich um einen Verkauf innerhalb der Familie handelt.

In diesem Fall kann das schnell als Betrug ausgelegt werden und man könnte Ihnen unterstellen, die Schenkungssteuer umgehen zu wollen. Somit ist es ratsam, den Mindestwert nicht zu tief anzusetzen und einen realistischen Betrag zu wählen.

Im Gegensatz dazu können Sie eine Immobilie durchaus über Marktwert anbieten. Haben die Interessenten jedoch einen Blick auf den Markt, so wird es schwierig sein, einen Käufer zu finden.

Demnach ist es wichtig, beim Mindestwert einen Wert zu finden, der schön im mittleren Bereich liegt und nicht zu günstig, aber auch nicht zu teuer ist.

Gerne können Sie sich zum Thema Mindestwert von unseren Steuerberater Experten beraten lassen.

Hat der Artikel deine Fragen beantwortet?

Shopping Basket